Wolfgang Schäfers

Zur Fotografie bin ich so recht erst nach meinem Berufsleben gekommen.
Und damit habe ich mich auf eine fotografische Reise begeben, auf der ich
permanent meinen Blick fürs Motiv schärfe, Bildideen entwickele und diese mit Hilfe meiner Kamera in Fotos ausdrücke.
Wie spannend dieser Prozess werden würde, konnte ich mir am Anfang nicht vorstellen. Es geht darum, wie ich die Welt sehe, was ich schön oder auch nicht schön finde, richtig oder falsch, harmonisch oder dishamonisch. Durch die Fotografie setze ich mich wohltuend intensiv auseinander mit allem, was ich wahrnehme, was mich bewegt und was mich umtreibt.
Ich freue mich sehr über die Unterstützung der Fotowerkstatt Hasenberg in diesem Entwicklungsprozess, und ich ahne immer mehr, dass es eine lange, spannende Reise werden kann, die mir große Freude bereiten und in meiner Freizeit einen festen Platz einnehmen wird.